Ein Zeichen für den Frieden!

Die IGS Ihlow setzt ein Zeichen für den Frieden in Europa!

Seit Kriegsbeginn in der Ukraine beschäftigen sich viele Schülerinnen und Schüler mit diesem Thema. Bislang kannten alle hier nur ein friedliches Europa, die IGS Hermann-Tempel-Schule Ihlow ist durch entsprechende Projekte mit vielen Partnerschulen in ganz Europa vernetzt, die Gemeinde Ihlow hat eine Partnergemeinde in Polen, nämlich Baranow. Polen grenzt ja direkt an die Ukraine.

Und nun steht alles auf dem Kopf. Das Bedürfnis und die Bereitschaft, sich mit diesem Thema auseinanderzusetzen ist bei den jungen Menschen hier klar erkennbar. Damit diese Unsicherheiten und Fragen geklärt werden können, wurde in dieser Woche dieses Thema immer wieder besprochen und mündete in einer Aktion „Friedenstaube“, die federführend von der Fachbereichsleiterin Renate Rosendahl initiiert wurde. Alle Fenster der Unterrichtsräume wurden mit Friedenstauben in den Farben der ukrainischen Flagge geschmückt. Zum Wochenabschluss bildeten dann alle Schülerinnen und Schüler sowie die Lehrkräfte auf dem Schulhof ein „Friedenszeichen“ in den Farben Blau und Gelb als Zeichen für den unbändigen Wunsch nach Frieden in Europa und vor allem in der Ukraine.

In der nächsten Zeit sind noch weitere Projekte geplant, die Schülervertretung der IGS Ihlow engagiert sich dazu schon sehr.

„Ich bin sehr stolz auf das Engagement, dass zu diesem Thema an den Tag gelegt wird. Vielen Dank für diesen großartigen Einsatz“ sagt Günter Tautz, Schulleiter der IGS Ihlow.